Der Award für Nachhaltigkeit und Klimaschutz in der Immobilienwirtschaft!

Der RealGreen Award zeichnet Klimaschutzprojekte und -strategien der Immobilienwirtschaft aus und prämiert Unternehmen, die einen wesentlichen Beitrag zur Dekarbonisierung des Gebäudestandes leisten. Die Einreichphase für 2024 ist am 15. März 2024 geendet. Sie möchten mehr über die nominierten Projekte erfahren? Dann melden Sie sich für Neuigkeiten rund um die Normierungen und die Preisverleihung bei unserem Newsletter an.


Logo

Unsere Medienpartner




Unser Datenpartner



Freuen Sie sich auf zwei tolle Events im Rahmen des RealGreen Award 2024 in der Malzfabrik in Berlin!


Eins Icon
Dekarbonisierungs-Bootcamp: Effektives Training für die Immobilienbranche

Wir starten am 12. Juni (13:00 bis 19:00 Uhr) mit unserem „Dekarbonisierungs-Bootcamp: Effektives Training für die Immobilienbranche“, das freundlicherweise von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefördert wird. Wenn Sie mehr über die nominierten Einreichungen des RealGreen Award lernen und aktiv in den Austausch kommen möchten, sind Sie hier genau richtig!

Sie arbeiten für ein Immobilienunternehmen und möchten teilnehmen? Dann gerne hier kostenlos anmelden.


DBU Logo

Zwei Icon
RealGreen Award Preisverleihung bei der DENEFF Jahreskonferenz

Am Donnerstag, dem 13. Juni wird dann im Rahmen der DENEFF Jahreskonferenz 2024 die feierliche Preisverleihung ab 19:00 Uhr stattfinden. Hier ist keine separate Anmeldung notwendig. Mit einem Ticket zur Jahreskonferenz können Sie einfach an der Preisverleihung teilnehmen.

Hier geht‘s zur Website der DENEFF Jahreskonferenz.

Logo

Das zeichnet den Wettbewerb aus

Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) sucht für den Wettbewerb die besten Ideen, Investitionen und Strategien zur Reduktion der Energieverbräuche in Wohn- und Nichtwohngebäuden. Sie können sich mit einem Einzelobjekt, Quartier, Portfolio oder kommunales Projekt bewerben. Ihre Teilnahme bietet:

  • Anerkennungen für Ihre Spitzenleistungen:
    Zeigen und feiern Sie Ihre besten energetischen Sanierungsprojekte.
  • Öffentliche Sichtbarkeit:
    Profitieren Sie von einer breiten öffentlichen Aufmerksamkeit und medialer Präsenz.
  • Setzen Sie Anreize:
    Setzen Sie neue Standards und inspirieren Sie die Branche mit Ihrem Best-Practice-Beispiel zu mehr Klimaschutz.

Die Awardkategorien des Wettbewerbs


Der Wettbewerb richtet sich in beiden Kategorien an Wohn- und Nichtwohngebäude.


Logo

Wohnen

Logo

Nichtwohnen


Performance Award

Zeigen Sie uns anhand Ihrer Verbrauchsdaten, welche messbaren CO2-Einsparungen Sie durch Bestandssanierungen oder die Optimierung Ihres Gebäudebetriebs erzielt haben.


Jury Award

Zeigen Sie uns, welche Strategien, Ansätze und Maßnahmen Sie für Ihre Einzelobjekte, Quartiere, Portfolios oder kommunalen Projekte verfolgen, um Ihre Bestandsobjekte zu dekarbonisieren und fit für die Zukunft zu machen. Ihre Einreichungen werden auf Grundlage der Kriterien Impact, Skalierbarkeit und Umsetzungspotenzial bewertet.

Eine hochrangige Jury bewertet die eingereichten Strategien

Eine unabhängige Jury, besetzt mit hochkarätigen Expertinnen und Experten aus der Immobilienwirtschaft, Wissenschaft, Politik und Presse, bewertet die eingereichten Projekte und kürt die Gewinner des Jury Awards.

jury
Prof. Dr. Sven Bienert

IRE|BS Institut der Universität Regensburg

Prof. Dr. Sven Bienert MRICS REV leitet seit April 2010 das Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft am IRE|BS Institut der Universität Regensburg. Er ist Herausgeber und Autor diverser immobilienwirtschaftlicher Fachbücher und Träger zahlreicher Forschungspreise.

jury
Elena Brosch-Pahlke

Internationale Diplom-Volkswirtin

Elena Brosch-Pahlke ist internationale Diplom-Volkswirtin und seit 2013 in verschiedenen Stationen vor allem in den Bereichen Energieeffizienz und Energiewende, insbesondere im Gebäudesektor im BMWK tätig. Aktuell arbeitet Sie im Referat „Grundsatz Energie- und Klimaschutz im Gebäudesektor, Strategien und Gebäudetechnologien“.

jury
Jens Böhnlein

Global Head of Asset Management der Commerz Real

Jens Böhnlein ist Global Head of Asset Management der Commerz Real und verantwortet als Generalbevollmächtigter zudem alle Nachhaltigkeitsaktivitäten. Seit Juli 2023 ist er Vorsitzender des deutschen Vorstands der RICS und vertritt im European World Regional Board (EWRB) die DACH-Regionen.

jury
Susanne Eickermann-Riepe

Stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Instituts für Corporate Governance in der Immobilienwirtsc

Susanne Eickermann-Riepe FRICS ist stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Instituts für Corporate Governance in der Immobilienwirtschaft ICG und Vorsitzende des RICS European World Regional Board. Sie war über 30 Jahre bei PwC in Deutschland im Immobiliensektor tätig, davon fast 20 Jahre als Partnerin.

jury
Sabine Georgi

Executive Director bei Urban Land Institute

Sabine Georgi ist beim Urban Land Institute für die DACH-Region verantwortlich und setzt sich in ihrer Rolle als Executive Director für die nachhaltige und resiliente Gestaltung unserer Städte ein.

jury
Gero Gosslar

-

-

jury
Felix Gruber

Abteilungsleiter Umwelttechnik bei der Deutschen Bundesstiftung

Felix Gruber ist Abteilungsleiter Umwelttechnik bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Dort ist er unter anderem für die Förderthemen Erneuerbare Energie, Energieeinsparung und -effizienz sowie Ressourceneffizienz durch innovative Produktionsprozesse, Werkstoffe und Oberflächentechnologien verantwortlich.

jury
Dr. Joachim Lohse

Geschäftsführer des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Dr. Joachim Lohse ist Geschäftsführer des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. Er verantwortet dort die Themen Klima, Energie und Nachhaltigkeit, den Bereich Stadtentwicklung, Wohnen und Bauen, sowie die Europa-Aktivitäten des ZIA.

jury
Tanja Loitz

Geschäftsführerin der gemeinnützigen co2online GmbH

Tanja Loitz ist Geschäftsführerin der gemeinnützigen co2online GmbH und Gründerin der Community VierWende – für alle, die ihr Zuhause fossilfrei gestalten wollen. Als stellvertretende Vorstandsvorsitzende der DENEFF bringt sie die Perspektive von Hauseigentümer und Hauseigentümerinnen in den politischen Diskurs.

jury
Robin Lorenz-Göckes

Redakteur im Bereich Gesundheitsimmobilienmarkts

Robin Lorenz-Göckes hat Philosophie studiert und im Rhein-Main-Gebiet für mehrere Zeitungen als Redakteur gearbeitet. 2018 kam er zur Immobilien Zeitung und kümmerte sich dort als Teil des Nachrichtenressorts um die redaktionelle Begleitung des Gesundheitsimmobilienmarkts sowie weiterer Schnittstellenthemen, vor allem aus dem Bereich Nachhaltigkeit. Seit 2022 ist er als Chef vom Dienst Mitglied der Redaktionsleitung.

jury
Dr. Birgit Memminger-Rieve

Umweltingenieurin und geschäftsführende Gesellschafterin der ES EnviroSustain GmbH

Frau Dr. Birgit Memminger-Rieve ist Umweltingenieurin und geschäftsführende Gesellschafterin der ES EnviroSustain GmbH. Seit mehr als zwei Jahrzehnten setzt sie sich mit ihrem Team vor allem für mehr Nachhaltigkeit im Gebäudebestand ein, wobei ihr die Energieeffizienz und Dekarbonisierung besonders am Herzen liegen.

jury
Dr. Jakob Metz

Projektleiter am Institut für Energie- und Umweltforschung (ifeu)

Dr. Jakob Metz ist Projektleiter am Institut für Energie- und Umweltforschung (ifeu) in den Themenbereichen energieeffiziente Gebäude, Wärmepumpen, LowEx-Systeme und Gebäudesystemtechnik. Zuvor hat er am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme promoviert und ein Mehrquellen-Wärmepumpensystem für den MFH-Bestand entwickelt.

jury
Wolfgang Moderegger

Mitgründer von BUILTWORLD Innovation GmbH

Wolfgang Moderegger ist Mitgründer und Initiator der BUILTWORLD Innovation GmbH, einer Plattform, die Expertinnen und Experten verbindet, um Innovationen in der Immobilienwirtschaft voranzutreiben. Er ist Dipl.-Ing. für Architektur, war Mitgründer und CEO der mapolis AG und ist seit 1998 Geschäftsführer der AIS Management.

jury
Annette von Hagel

Architektin und Facility Managerin

Annette von Hagel ist Architektin und Facility Managerin, Mitglied des Beirates der DENEFF, geschäftsführende Vorständin der gemeinnützigen re!source Stiftung e.V. sowie geschäftsführende Gesellschafterin der Circular Building UG.

jury
Uta Weiß

Programmleiterin Gebäude und Wärmenetze

Uta Weiß ist Programmleiterin Gebäude und Wärmenetze bei Agora Energiewende. Mit ihrem Team arbeitet sie zu Fragen rund um die Transformation zur klimaneutralen Wärmeversorgung, insbesondere zum Ausbau grüner Nah- und Fernwärme, zur Beschleunigung von Gebäudesanierungen und zum Hochlauf von Wärmepumpen.

jury
Yvonne Zwick

Vorsitzende des B.A.U.M. e.V.

Yvonne Zwick ist Vorsitzende des B.A.U.M. e.V. – Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften. Sie arbeitet als Expertin in der Arbeitsgruppe KMU der European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) mit, die den europäischen Nachhaltigkeitsberichtsstandard für mittelständische Unternehmen ausarbeitet.


Das war der RealGreen Award 2022

In der ersten Ausgabe des Wettbewerbs wurden am 28. Juni 2022 bei einer feierlichen Preisverleihung herausragende Vorreiterprojekte mit dem RealGreen Award ausgezeichnet. Die preisgekrönten Projekte zeigen, wie der Gebäudebestand in Deutschland erfolgreich dekarbonisiert werden kann und welche vielfältigen Maßnahmen zur Reduktion von Energieverbrauch und CO2-Emissionen dabei umgesetzt werden können.

Die festliche Preisverleihung fand im historischen Stadtbad Oderberger in Berlin statt, wo über hundert Gäste die Gewinner gebührend feierten. Die Auszeichnungen erstreckten sich sowohl auf Wohn- als auch Nichtwohngebäude und umfassten eine breite Palette von Projekten – von einzelnen Gebäuden über umfangreiche Immobilienportfolios und serielle Sanierungen bis hin zu umfassenden Nachhaltigkeitsstrategien.


Preisverleihung Impressionen Preisverleihung Impressionen Preisverleihung Impressionen

Die schönsten Eindrücke der Preisverleihung 2022


Das RealGreen Award Team

Susann Bollmann
Susann Bollmann

Mitglied der Geschäftsleitung & Leiterin Projekte

susann.bollmann@deneff.org
+49 (0) 163 6979722
Julie Brizzolara
Julie Brizzolara

Project Advisor Energiewende in Gebäude

julie.brizzolara@deneff.org
+49 (0) 176 204 018 84
Katharina Wössner
Katharina Wössner

Projektmanagerin Energiewende in Gebäuden

katharina.woessner@deneff.org
+49 (0) 176 20957221

FAQs

(Klicken zum entklappen)

Allgemeines zum Wettbewerb


Wer richtet den RealGreen Award aus?

Der RealGreen Award wird von der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) ausgerichtet und 2024 zum zweiten Mal verliehen. Die erste Wettbewerbsrunde fand 2022 statt.

Was ist der Unterschied zwischen dem Performance Award und dem Jury Award?

Der Performance Award zeichnet Gebäude nach einer Sanierung oder Betriebsoptimierung in den Kategorien Wohn- und Nichtwohngebäude aus. Die Beurteilung erfolgt basierend auf eingereichten Gebäude- und Verbrauchsdaten und nachweisbaren CO2-Einsparungen.

Der Jury Award zeichnet Strategien, Ansätze und Maßnahmen zur Dekarbonisierung von Einzelobjekten, Quartieren, Portfolios, kommunalen Projekten in den Kategorien Wohn- und Nichtwohngebäude aus. Die Beurteilung erfolgt auf Grundlage eines Fragebogens und den darin erläuterten Dekarbonisierungsmaßnahmen.

Was sind die wichtigsten Eckdaten des Wettbewerbs für 2024?

Bewerbungszeitraum: 1. Dezember 2023 – 15. März 2024

Bekanntgabe der Nominierten: Mai 2024

Preisverleihung: 13. Juni 2024 in der Malzfabrik Berlin


Zur Einreichung


Welche Gebäude können beim RealGreen Award eingereicht werden?

Es können Einzelobjekte, Quartiere, Portfolios und kommunale Projekte aus den Bereichen Wohn- und Nichtwohnen eingereicht werden. Es muss sich dabei um Bestandsobjekte handeln – Projektentwicklungen/Neubauten können sich nicht auf den Award bewerben. Die Objekte müssen ihren Standort in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) haben. Für Wohngebäude gilt die Mindestanforderung von 10 Wohneinheiten.

Besteht die Möglichkeit, mehrere Gebäude, Quartiere oder Portfolios einzureichen?

Ja, Sie können in mehreren Kategorien einreichen.

Wie kann ich meine Bewerbung einreichen?

Die Bewerbung kann ausschließlich über die Webseite des RealGreen Awards eingereicht werden. Die Unterseite zur Einreichung finden Sie hier: www.realgreenaward.de/einreichung

Werden für die eingereichten Projekte Eingangsbestätigungen verschickt?

Ja.


Zur Nominierung und Preisverleihung


Wie werden die Gewinner ausgewählt?

Performance Award: Anhand des Excel-basierten Daten-Tools werden gebäudebezogene Informationen und Verbrauchsdaten erfasst. Die Daten werden normalisiert und je Kategorien Wohnen und Nichtwohnen ausgewertet. Das Gebäude mit der besten energetischen Performance je Kategorie gewinnt.

Jury Award: Eine Expertinnen- und Experten-Jury bewertet die Maßnahmen zur Dekarbonisierung der eingereichten Einzelobjekte, Quartiere, Portfolios und kommunalen Projekten nach den Kriterien Impact, Skalierbarkeit und Umsetzungspotenzial. Die Gewinner werden in den Kategorien Einzelobjekt, Quartier, Portfolio oder kommunales Projekt gekürt.

Kann man mit dem eingereichten Gebäude/Quartier/Portfolio auch an anderen Wettbewerben teilnehmen?

Ja. Sie können Ihr Gebäude, Quartier oder Portfolio auch bei anderen Wettbewerben einreichen. Dies ist kein Ausschlusskriterium und hat keinen Einfluss auf die Bewertung.

Werden alle Teilnehmenden über ihr Ergebnis informiert?

Ja, alle Teilnehmenden werden darüber informiert, ob sie für die Preisverleihung nominiert sind. Bitte haben Sie Verständnis, dass jedoch keine Auskünfte zu den einzelnen Einreichungen gegeben werden können.

Wann werden die Nominierungen für die Shortlist bekannt gegeben?

Die Nominierten werden im Mai 2024 durch die DENEFF per E-Mail informiert.

Wann werden die Gewinner informiert und bekannt gegeben?

Die öffentliche Bekanntgabe der Gewinner findet im Rahmen der Preisverleihung am 13. Juni 2024 statt.

Werden die Teilnehmenden zur Preisverleihung eingeladen?

Alle Teilnehmenden sind zur Preisverleihung am 13. Juni 2024 eingeladen.

So funktioniert die Teilnahme

Die Einreichphase für 2024 ist abgeschlossen. Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail, um sich für den Newsletter anzumelden. Alternativ können Sie gerne demnächst wieder auf der Website vorbeischauen, um zu erfahren, wie es weitergeht.

Weiterführende Informationen rund um den Wettbewerb finden Sie in den FAQs. Melden Sie sich bei offenen Fragen direkt bei uns, wir helfen gerne weiter!

1. Daten eingeben

Performance Award

Laden Sie eine Excel-basierte Eingabemaske (Daten-Tool) zur Erfassung Ihrer gebäudebezogenen Informationen herunter. Befüllen Sie das Dokument mit Angaben zu Ihren Sanierungs- und Optimierungstätigkeiten, sowie den aktuellen Verbrauchsdaten und erzielten Einsparungen.

Für Nichtwohngebäude laden Sie hier das Daten-Tool herunter. Für Wohngebäude laden Sie hier das Daten-Tool herunter.

Jury Award

Laden Sie hier das Formular herunter und beantworten Sie Fragen zu den geplanten oder umgesetzten Dekarbonisierungsmaßnahmen Ihres Einzelobjektes, Quartiers, Portfolios oder kommunalen Projektes.

2. Daten übermitteln

Fügen Sie alle benötigten Informationen über die Webseite hinzu:

  • Unternehmens- und Kontaktdaten
  • Daten-Tool und/oder PDF-Formular
  • 3 Fotos Ihres Einzelobjektes/Quartiers/Portfolios/kommunalen Projektes
  • Ggf. ergänzende PDF-Datei mit Nachweisen (z.B. Gebäudepläne, Klimaschutz-/Sanierungsfahrpläne, Kalkulationen etc.)

3. Juryprozess

Performance Award

Die Gebäudedaten werden normalisiert, je Nutzungsart miteinander verglichen und das Gebäude mit der besten energetischen Performance gewinnt.

Jury Award

Eine Expertinnen- und Experten-Jury bewertet die Maßnahmen zur Dekarbonisierung der eingereichten Einzelobjekte, Quartiere, Portfolios oder kommunale Projekte nach den Kriterien Impact, Skalierbarkeit und Umsetzungspotenzial.